Siegfried-Neumann Stiftung

Muath A.S. Hegji

10. November 2004

Muath

Der zehnjährige Muath aus Jordanien litt an einem schweren angeborenen Herzfehler, der Vertauschung des Ursprungs von Lungen- und Körperschlagader. Um diesen zu beheben, hatte er schon eine Shunt-Operation in seinem Heimatland erhalten. Die Beschwerden wurden jedoch nicht weniger und Muath benötigte eine genaue diagnostische Herzkatheteruntersuchung. Diese wurde im Herzzentrum Berlin mit den von der Stiftung zur Verfügung gestellten 3.100 Euro durchgeführt. Leider zeigte die Untersuchung, dass die geplante, weiterführende Nachoperation zu risikoreich für das Kind gewesen wäre.